Realisationen und Kooperation

Zusammenarbeit mit Ensembles

Ensemble Megaphon, Hannover

Klangregie, Elektronik, Komposition, Konzeptionen

Michaelis Consort, Leipzig

Konzertprogramme mit Alter Musik und elektroakustischer Improvisation

Miso-Ensemble, Lissabon

Elektronik, Audio- und Videoprogrammierung

Kammerensemble Neue Musik Berlin

Klangregie, Elektronik

Ensemble United Berlin

Klangregie, Elektronik, Programmgestaltung

Ensemble work in progress

Klangregie, Elektronik

Zusammenarbeit mit Institutionen und Festivals

Festival pyramidale, Berlin

Festival Inventionen, Berlin

Miso Music Portugal, Lissabon

Akademie der Künste Berlin, Elektronisches Studio

Festival Kryptonale, Berlin

Festival Randspiele, Zepernick

Realisationen von Arbeiten anderer Komponisten und Künstler

Ein (unvollständiger) Überblick über meine Mitarbeit an Projekten anderer Komponisten bzw. Künstler sowie zu neuen Realisationen bzw. Interpretationen von Stücken anderer Komponisten (in alphabetischer Reihenfolge).

Mark André: ...als... II (2001) für Klavier, Violoncello, Bassklarinette und Live-Elektronik.

Programmierung der Elektronik.
Die Live-Elektronik zu ...als... II wurde ursprünglich am Experimentalstudio der Strobel-Stiftung in Freiburg von Thomas Hummel mit MaxMSP und dem Freiburger Raumklangsteuerungssystem "Halaphon" entwickelt. Für die Berliner Aufführung habe ich eine vollständige Neuprogrammierung in SuperCollider3 vorgenommen, die auf den Originaldokumentgen der Freiburger Version basiert.
Aufführung in der Akademie der Künste 2005 in Berlin mit Mitgliedern des Deutschen Sinfonie Orchesters.


Miguel Azguime: A Laugh to Cry (2013) multi-mediale Oper

Programmierung der Live-Elektronik in MaxMSP und SuperCollider.
Uraufführung im Teatro Municipal São Luiz, Lissabon, mit dem Ensemble Norrbotten Neo.


Miguel Azguime: (ThS)inking Survival Kit (2010) for voice, percussion, ensemble, electronics and video

Videoprogrammierung in MaxMSPJitter.
Uraufführung Mercers Hall, London, Sond'Ar-te Electric Ensemble u.a.


Miguel Azguime: Circundante Circunstância dos Círculos (2007) for Choir, Ensemble and live-electronics.

Programmierung der Live-Elektronik in SuperCollider.
Uraufführung zum Festival "Musica" 2007 in Strasbourg mit dem Remix-Ensemble, Ltg. Peter Rundel.


Miguel Azguime: Paraître Parmi (2006) for String Quartet and live-electronics.

Programmierung der Live-Elektronik in MaxMSP.
Uraufführung im Auditorium des Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía mit dem Smith-Quartet, UK.


Pierre Boulez: Dialogue de l'ombre double (1982-1985) pour clarinette sur scène et clarinette enregistrée

Realisation der Live-Elektronik in MaxMSP
Aufführung mit Helge Harding 2005 in Bukarest


John Cage: Fontana Mix (1958)

Programmierung einer automatisierten Version als Echtzeit-Computermusik mit SuperCollider2.
Aufführung zum Kryptonale-Festival 2000 in Berlin.
Verwendet für Volker Straebels Realisation für "Aachen Musicircus on Europeras" 2006.

John Cage: Cartridge Music (1960)

Realisation der Live-Elektronik zu Cartridge Music mit Atlas Eclipticalis für eine Tournee mit dem Ensemble work in progress im Jahr 1998.
Programmierung in MaxMSP.


Kee Yong Chong: Endless Whispering (2006) für Sheng, vier Instrumente und Live-Elektronik

Programmierung der Live-Elektronik mit SuperCollider3.
Uraufführung in der Akademie der Künste, Berlin.


Simão Costa: c-vib (2010) Klangobjekte

Mitentwicklung und Programmierung für die Cymatic Vibrating Interactive Boards.
Erste Präsentation im Pavilhão do Conhecimento - Ciência Viva, Lissabon


Paul-Heinz Dittrich: the-m (1982) für Fagott und Live-Elektronik, nach einem Epigramm von e.e.cummings

Programmierung der Live-Elektronik und Aufführung zusammen mit Dieter Hähnchen, Fagott, in der Sankt-Annen-Kirche, Zepernick.
Die Originalversion der Live-Elektronik von "the-m" wurde von Eckart Rödger entwickelt und basierte auf Tonbandgeräten (als Verzögerungssysteme) und einem analogen Synthesizer.


Pascal Dusapin: Medeamaterial in der Choreographie von Sasha Waltz (2007)

Programmierung der Raumklangsteuerung für die Chorsolisten in MaxMSP.
Uraufführung Grand Théâtre de Luxembourg


Gerald Eckert: den angestoßenen Augen der Steine für Kontrabassklarinette, Violine, Live-Elektronik und Tonband (2014)

Programmierung der Live-Elektronik in SuperCollider.
Uraufführung in der Eisfabrik, Hannover, mit Joachim Striepens und Lenka Župková


Anna Einarsson: One Piece of a Shared Space for Sound, Joik and Video (2015)

Programmierung der Stimmanalyse, Klangbearbeitung und Raumklangsteuerung in MaxMSP.
Uraufführung Audiorama Stockholm


Johannes Fritsch: Lied (1970) für Stimme (mit Klavier) und Live-Elektronik

Programmierung der Live-Elektronik mit SuperCollider.
Deutsche Erstaufführung mit Natalja Pschenitschnikova (Stimme) und Volker Straebel (Elektronik) beim Ultraschall-Festival 2010, Radialsystem Berlin


Vinko Globokar: Kartomlin Croisé (2001) für Violine und Live-Elektronik

Realisation der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Uraufführung mit Lenka Župková im BKA Berlin (2005)
weitere Aufführungen mit Lenka Župková und Andreas Bräutigam


Vinko Globokar: Ombre (1989) für Perkussion, Tonband und Drum-Computer

Produktion der Zuspielbänder und Realisation der Elektronik mit MaxMSP für Sabrina Ma.


Vinko Globokar: Skelet (1995) für 4 Musiker und Klangprozessor

Realisation der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Aufführungen mit dem Ensemble United Berlin in Berlin und Graz.


Hanna Hartman & Karen Bartram: Haut (2001) interaktive ortsspezifische Installation

Entwicklung der Elektronik und Software mit Infrarot-Sensoren, AtomicPro, MaxMSP.
Ausstellung zum Festival Kryptonale 2001


Hanna Hartman: black boxes (2003) interaktive Objektinstallation

Entwicklung der elektronischen Steuerung mit Holzkisten, Transducern, Mikroschaltern, Mehrkanalverstärker.
Ausstellung in Stockholm


Jonathan Harvey: Ricercare una melodia (1984) for trumpet and tape-delay system

Realisation der Live-Elektronik in MaxMSP.
Aufführungen mit William Forman


Juliana Hodkinson: Angel View (2014) for ensemble and electronics

Realisation der Live-Elektronik in MaxMSP.
Uraufführung mit dem Ensemble Scenatet, Festival Maerzmusik,Berghain Berlin


Juliana Hodkinson: Prompt, immediate, now / very restrained and cautious (2013) for clarinet, percussion, viola, cello and samples

Realisation der Elektronik in SuperCollider.
Uraufführung mit dem KNM Berlin, Transmediale Festival (2013), Nordische Botschaften Berlin


Juliana Hodkinson: Versprengung (2011) for voice, instruments and film

Realisation der Elektronik und Projektionssteuerung mit SuperCollider und Quartz Composer
Uraufführung mit dem KNM Berlin, Radialsystem Berlin


Juliana Hodkinson: Rückspiegel - eine Hörsituation (2011) musikpädagogisches Projekt

Realisation der Elektronik und Klangsteuerung mit SuperCollider
Uraufführung mit dem KNM Berlin und Schülern aus drei Berliner Schulen, Konzerthaus Berlin


Heinz Holliger: Cardiophonie (1971) für Oboe und Tonband

Realisation der Herztöneverstärkung und Elektronik mit SuperCollider
Aufführung mit Cathy Milliken beim Festival "faithful!", WABE Berlin


Gabriel Iranyi: Metaphor II (2005) für Flöten und Computer

Realisation der Live-Elektronik in SuperCollider.
Aufführung mit Klaus Schöpp zur Pyramidale 2008, Berlin


Matthias Jann: ortsspezifische Klanginstallationen (2000)

Entwicklung und Programmierung der Elektronik mit verschiedenen Sensoren, C-Control, modifizierten CD-Playern, Verstärkern und verschiedenen Lautsprechern.
Ausstellung während der EXPO 2000 (Hannover) als externes Projekt in Neuruppin in einer ehemaligen Kaserne der Sowjetarmee.


Matthias Jann: Reflexions II für Klavier, Violine, Posaune und Live-Elektronik

Neuprogrammierung der Live-Elektronik in MaxMSP, ursprüngliche entwickelt von Joachim Gossmann.
Aufführung 2005 im BKA, Berlin, mit dem Ensemble Trio 71


Matthias Jann: Livre d'images (2005),
Komposition für das Musiktheaterstück "Von Wolfgang für Claire" nach Kurt Tucholskys "Rheinsberg"

Programmierung und Klangregie der elektronischen Teile in MaxMSP.
Aufführung 2005 im Schlosstheater Rheinsberg und im Theater carrousel in Berlin


Juliane Klein: Aus der Wand die Rinne 10 (2006), Version für Elektronik

Live-elektronische Einrichtung und Interpretation.
Uraufführung 2006 im Programm "Hören und Sehen" auf der Festung Ehrenbreitstein, Koblenz


Miso Ensemble: itinerário do sal (salt itinerary) (2006) elektroakustische Oper

Programmierung von Live-Video / Live-Animation und der Audio-Video-Steuerung mit MaxMSPJitter.
Aufführungen mit Miguel und Paula Azguime (Miso Ensemble) u.a. in Toulouse, Berlin, Lissabon, Karlsruhe, Köln, Belfast, Dublin, Bourges und Madrid.


Miso Music Portugal: Interactive Playground (2008....) System für interaktive Installationen

Hard- und Softwareentwicklung des "Interactive Playground" - einem modularen System aus drucksensitiven Bodenplatten zur variablen Gestaltung von interaktiven Klanginstallationen und Klangspielen insbesonde für Kinder.
Präsentation der ersten Version beim Festival "Música Viva 2008" in Lissabon.


Luigi Nono: A Pierre. Dell'azzurro silenzio, inquietum (1985), für Kontrabassflöte, Kontrabassklarinette und Live-Elektronik

Realisierung der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Aufführungen mit dem Kammerensemble Neue Musik Berlin 2009 in Berlin sowie mit dem Ensemble reflexion K 2009 in Eckernförde.


Luigi Nono: Guai al gelidi mostri (1983), für 2 Altstimmen, Flöte, Klarinette, Tuba, Viola, Cello, Kontrabaß und Live-Elektronik

Realisierung der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Aufführungen mit dem Ensemble work in progress in Rahmen der Ausstellung "Emilio Vedova" 2008 in Berlin sowie mit dem Ensemble unitedberlin in der Elisabeth-Kirche Berlin 2014


Luigi Nono: Post-prae-ludium n.I "per Donau" (1997), für Tuba und Live-Elektronik

Realisierung der Live-Elektronik in SuperCollider2 und SC3.
Aufführungen mit Giancarlo Schiaffini (Inventionen 2002 Berlin), Robin Hayward (wintermusic 2002 Berlin), Armin Bachmann (2003 HfM Weimar) und Georg Schwark (2006 AdK Berlin)


Michal Rataj: SILENCE Talking (Mluvící Ticho) (2007), für Violine und Live-Elektronik

Realisation der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Aufführungen mit Lenka Župková


Steve Reich: Pendulum Music(1968), for microphones, amplifiers and loudspeakers

Aufführungen in der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin und zur Kryptonale 2001 in Berlin


Ana Maria Rodriguez & Melita Dahl: code * switching (2003/2004), Video/Audio performance & installation

Realisierung der Live-Elektronik (Audio) in MaxMSP.
Aufführungen zum Festival maerzmusik 2004 in Berlin


Ana Maria Rodriguez & Steffi Weismann: Links gehen - Rechts stehen (2004), für Flöte, Klarinette, Oboe, Tuba, Video und Live-Elektronik

Programmierung der interaktiven Videosteuerung in MaxMSP/Jitter.
Video und Live-Video-Performance von Steffi Weismann.
Aufführungen zu den Festivals "musique action" in Nancy und "space+place" in Berlin 2004 mit dem Kammerensemble Neue Musik Berlin


Howard Sandroff: Tephillah (1990), for clarinet and live-electronic

Realisierung der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Aufführungen mit Helge Harding in Berlin und Bukarest


Dieter Schnebel: Rhythmen (1977) Improvisationskomposition für Ensemble

Live-elektronische Programmierung und Interpretation mit SuperCollider3.
Aufführung gemeinsam mit Ernst Surberg (Klavier/Orgel), Marino Pliakas (E-Bass) und Michael Wertmüller (Schlagzeug) in der Akademie der Künste, Berlin, 2006


Åsa Stjerna: Himmel nedtagen (2016) permanente Klanginstallation

Klangprogrammierung, Wetterdatenauswertung und Echtzeitsteuerung mit SuperCollider3.
Sahlgrenska Universitätskrankenhaus, Göteborg


Åsa Stjerna: Brunnen (2014) permanente Klanginstallation

Klangprogrammierung und Echtzeitsteuerung mit SuperCollider3.
Institut Suedois, Paris


Åsa Stjerna: SubAqua (2009) site-specific sound installation

Klangprogrammierung mit SuperCollider3.
Präsentation in der Hafencity Hamburg, 2009


Åsa Stjerna: Objektinstallation (2009) with prototypes and models

Assistenz (Realisation und Programmierung) für eine Klanginstallation für "visually handicapped people".
Präsentation in der Ausstellung "Konsthall Se", Stockholm, 2009


Åsa Stjerna / Rolf Giegold: AtmoSpaces (2009) künstlerische Intervention für öffentliche Räume

Realisation der live-elektronischen Programmsteuerung mit SuperCollider3.
Einrichtung der ersten Präsentation in der Akademie der Künste, Berlin, 2009


Karlheinz Stockhausen: Kurzwellen (1968), für 6 Musiker

Realisierung der Live-Elektronik in MaxMSP.
Aufführungen mit dem Kammerensemble Neue Musik Berlin und Johannes Fritsch in Berlin, Rottenburg, Köln und Barcelona


Karlheinz Stockhausen: Solo (1966), für Melodieinstrument mit Rückkopplung

Realisierung der Live-Elektronik in MaxMSP.
Aufführungen mit William Forman


Johannes Wallmann: Glocken Requiem XXI (2006)

Raumklang-Komposition für drei voneinander weit entfernte Chorgruppen, 137 Dresdner Kirchenglocken, elektronische Klänge, drei Schreier und einen Koranrezitator
Realisierung des 4-kanaligen Zuspielbandes
UA in Darmstadt am 11.9.2006
Veröffentlichung auf der CD-Compilation "Komponierte Zeitgeschichte" in der Reihe "Musik in Deutschland 1950-2000" des Deutschen Musikrates


Yueyang Wang: Reihe ortsspezifischer Klangskulpturen mit Schläuchen (2002-2003)

Konstruktion und Herstellung spezieller Gehäuse für die akustische Kopplung zwischen Lautsprecher und Schläuchen.
Ausstellungen in Berlin und Zepernick


Yueyang Wang: Peepshow (2003) für Saxophon, Erhu, Cymbalon und Live-Elektronik

Realisierung der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Aufführungen zur Kryptonale 2003 in Berlin


Michael Wertmüller: SWLABRCREAM_de/constructed (2006) für Stimme, Perkussion, Schlagzeug, Klavier, E-Bass, Live-Elektronik

Improvisation mit SuperCollider3, Realisierung der Live-Elektronik und der Zuspiele mit Nuendo, MaxMSP und Ableton Live.
Aufführung gemeinsam mit Marian Gold (Gesang), Ernst Surberg (Klavier/Orgel), Marino Pliakas (E-Bass), Jaki Liebezeit (Schlagzeug) und Michael Wertmüller (Schlagzeug) in der Akademie der Künste Berlin, 2006


written-not-written: Winterreisen // voyages d'hiver (2009) Kommentare zu Schuberts Winterreise mit Jugendlichen aus Paris und Berlin, Klavier und Elektronik

Komposition und Realisierung der elektronischen Zuspielungen, der Live-Elektronik sowie Klangregie. Aufführungen in der Elisabethkirche Berlin, 2009


Helmut Zapf: Abendlied (2000), für Violine, 2 Posaunen, Percussion und Live-Elektronik

Realisierung der Live-Elektronik in MaxMSP.
Aufführungen zur EXPO 2000 in Hannover und zur Kryptonale 2002 in Berlin


Helmut Zapf: Evening Song (2012) für Trompete, Piano und Live-Elektronik

Realisierung der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Uraufführung mit Nathan Plante (Trompete), Ernst Surberg (Klavier) und Helmut Zapf (Live-Elektronik) im BKA Berlin, 2012


Hans Zender: Hölderlin lesen II , für Sprechstimme, Viola und Live-Elektronik

Realisierung der Live-Elektronik in SuperCollider3.
Aufführung in der Akademie der Künste Berlin