Ubiquity


Ausstellung

Die Installation "Ubiquity" basiert auf tausenden 30-sekündigen Tonaufnahmen, die im Rahmen der Studie "EAR for Recovery" entstanden. Diese Studie setzt sich mit der Frage auseinander, wie Kinder erlebte Traumata, also potenziell traumatische Ereignisse, wie zum Beispiel eine schwere Verletzung, verarbeiten.
Die mehr als 6000 Tonaufnahmen ermöglichen Einblicke in den Alltag der Familien nach diesen Ereignissen.

Die Ausstellung in der Blauen Fabrik in Dresden fand in Kooperation mit dem Symposium "Neue Perspektiven auf erlebte Traumata" statt.


Bild- und Klangmaterial

Videoaufnahme:




Anmerkungen zur Realisation